Vuvuzelas – die südafrikanischen Tröten kommen nach Europa

VuvuzelaWer gerade die Spiele des Confed Cup verfolgt, der hat bereits Bekanntschaft mit einem der wichtigsten Fan-Utensilien der südafrikanischen Fußballs-Fans gemacht: der Vuvuzela. Um ehrlich zu sein, ich finde die Dinger gar nicht so schlimm.

Klar – an das ständige Trompeten-Geräusch muss man sich erst einmal gewöhnen. Aber das ist schon in Ordnung. Außerdem: Wenn bei der WM Deutschland gegen Italien spielt, werden auch wiedr nicht sooo viele Vuvuzelas mit dabei sein. Egal – in Südafrika spielen die Tröten die erste Geige. Ob nun bei den Duellen der Kaiser Chiefs gegen die Orlando Pirates oder den Spielen der Bafana Bafana: Ein südafrikanisches Fußballspiel ist ohne die Tröten einfach undenkbar.

Man kann es – glaube ich – kurz machen: Die Vuvuzela ist der ultimative Fan-Artikel aller südafrikanischen Fußballfans. Je früher wir uns daran gewöhnen, desto besser. Und eines ist ja wohl auch mal klar: Die Vuvuzela wird während  der WM im nächsten Sommer die Welt erobern – die Autofähnchen von 2006 lassen grüßen. Wenn mir jemand im Mai 2006 gesagt hätte, dass ich Ende Juni 2006 mit einer Deutschland-Fahne am Auto durch die Gegend fahre, dann hätte ich denjenigen gefragt, ob er noch alle Tassen im Schrank hat.

Jedenfalls kommen die Vuvuzelas schon jetzt nach Europa. Zwei clevere Düsseldorfer haben das Ptential der Vuvuzelas früh erkannt und sich exklusiv in Südafrika das Markenrecht sowie das Recht zur Produktion und zum Vertrieb der Vuvuzela für alle Länder der europäischen Union gesichert. Frank Urbas und Gerd Kehrberg heißen die Strategen und Spürnasen. „Unser Projekt läuft seit Mitte vergangenen Jahres, und wir bauen es kontinuierlich aus“, sagt Urbas. „Neben Partnern im Handel stehen wir in Kooperations-Verhandlungen mit Unternehmen, die die Vuvuzela im Vorfeld und bei der WM als Promotion- und Marketingtool einsetzen möchten.

“ Nicht nur in den Stadien selbst, sondern auch bei den hiesigen Fan-Partys und Public Viewings. Dabei lässt sich die, dreiteilige Trompete individuell Länder- oder Unternehmensfarben anpassen, ganz schön clever! Die WM-Organisatoren haben bereits jetzt zugesichert, dass jeder Fan seine Vuvuzela mit ins Stadion bringen kann.
Tja – sieht ganz so aus, als hätte da mal wieder jemand eine Idee gehabt, von der man spätestens im Sommer 2010 sagen wird: Verdammter Mist – wäre das mal meine gewesen. Ach so, wer mehr über Vuvuzelas in Europa wissen möchte, hier geht es zur Seite der Jungs aus Düsseldorf mit lustigem Video-Trailer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.