Jogi Löw nimmt eine Nase

Okay, da war die Rettungstat von Jerome Boateng – aber die eigentlich Szene des deutschen Auftaktspiels zur EM 2016 in Frankreich in Lille, war ja wohl ganz klar Jogi Löw und seine Hand in der Hose. Denn mitten im Spiel gegen die Ukraine griff sich der Bundestrainer ausgiebig ans Gemächt, um es mal nach alter Väter Sitte zu richten und dann anschließend eine feine Nase zu nehmen. Ganz nach dem Motto: Ein guter Zug Eier salat. Mal ehrlich: Haben wir das nicht schon alle mal gemacht? Hand an den Sack und dann mal sehen, wie es riecht? Auf der Couch, im Bett oder auch wenn man sich unbeobachtet fühlt, auch mal in der Straßenbahn. Wir jedenfalls haben jedes Verständnis für Jogi. Denn wir wissen: Nichts riecht besser als man selbst – selbst wenn es aus der Hose kommt. Also – weitermachen Jogi Löw. Wir sind auf Deiner Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*