Linienrichter mit eigenem Fanclub

Als normaler Mensch fragt man sich ja immer, wie zum Geier man eigentlich Linienrichter werden kann. Schiedsrichter – das ist ja schon krass, aber Linienrichter? Ich habe jedenfalls keinen blassen Schimmer. Die Jungs laufen die Linie rauf und runter, haben ihre Highlights, wenn sie mal auf Abseits entscheiden dürfen und werden ansonsten vom Publikum nur beachtet, wenn sie dabei daneben liegen. Ganz anders ist das im brasilianischen Bahia, wo ein Linienrichter eine ganze Fangruppe nur für sich hat. Szenerie: Leeres Stadion, gähnend langweiliges Spiel, kaum Torszenen. Da unterstützt man eben mal den Linienrichter. Seht selbst – großartig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.