Ailton geht ins Dschungelcamp

Wie geil ist das denn? Wie man so liest, hat das Dschungelcamp 2012 ein echtes Highlight auf Lager. Dieses Mal sind es weniger die Porno-Ladies oder komplett abgewirtschaftete Schlagersänger, die Kakerlaken zum Frühstück oder Rattenschwänze zum Abendessen einnehmen – nein, dieses Mal ist ein echter Gigant auf dem Weg in den australischen Dschungel, um da mit Dirk Bach zu parlieren. Ailton – der echte Ailton – gibt sich die Ehre. Hammer! Da steigt doch glatt die Vorfreude auf die Schmuddel-Sendung auf RTL und man wird dann doch das ein oder andere Mal einschalten. Und irgendwie ahne ich auch schon, wer vom Publikum in die meisten Prüfungen geschickt wird. Egal – da der gute Ailton aber nicht schon immer ganz unten war – hier ein Video eines seiner größten Interviews und seiner Definition von richtig gutem Fußball. Mal ehrlich: Da steigt die Vorfreude auf das Dschungelcamp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.