TORWORT-Buchtipp: Unser HSV von Axel Formeseyn

unserHSV

Während unserer letzten Lesung begeisterte Axel Formeseyn das TORWORT-Publikum in der Hammond Bar. Grundlage der Begeisterung war neben der Tatsache, dass Axel ein absolut dufter Typ ist, ein 3-Kilo-Schinken, den er in monatelanger Arbeit zusammen geschraubt hat. „Unser HSV“ ist der Titel der ultimativen Chronik des Hamburger Sport Vereins, die teilweise bibeleske Züge annimmt. Formeseyns Werk ist eine einzige Entdeckungsreise durch die Geschichte eines der faszinierendsten Vereine der Bundesliga. Egal ob es sich um das Vorwort von Ditsche himself handelt oder um ein wunderbar einsilbiges Interview mit Manni Kaltz. Ob Thomas Gravesen von Zinedine Zidane erzählt oder Willi Schulz über die glorreiche Vergangenheit parliert – „Unser HSV“ ist Fußballgeschichte pur und unbedingt lesenswert nicht nur für Fans mit der HSV-Raute im Herzen. Das Schönste an dem Ganzen sind die unzähligen wunderbaren alten Fotoaufnahmen von Legenden wie Rudi Kargus, Kevin Keegan, Jimmy Hartwig oder Hermann Rieger. Erinnerungen an Chart-Breaker wie „Mama Calypso“ von Jimmy Hartwig, versonnene Rückblicke auf den Europacup-Sieg 1983 und Anekdoten um Knastis im HSV-Trikot vervollständigen den Wälzer, der eben nicht nur eine Chronik ist, sondern auch ein richtig lustiges Buch.
Insgesamt geht es bei „Unser HSV“ um 3040 Spiele, von denen sämtliche Aufstellungen, Ergebnisse, Torschützen und Zuschauerzahlen dokumentiert sind. Doch das ist nicht alles: Alle 502 Spieler, die für den HSV je gegen einen Ball getreten haben werden abgebildet. Insgesamt hat das Buch 3084 Abbildungen.

Alles in allem also: Ein Buch der Superlative, das Axel Formeseyn da gelungen ist, ein Buch in dem man das Herz des Autors in jeder Seite spürt. Und man ertappt sich heimlich nach der Lektüre, wie man plötzlich leise vor sich hin summt: „Wer wird Deutscher Meister – Ha, Ha, Ha, Ha, Es, Vau!“

Wer „Unser HSV“ haben muss/will/soll – hier kann man das Ding bestellen.

Dieser Buchtipp wird präsentiert von TORWORT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.