Philipp Köster tauscht echten Hitachi gegen einzigartigen Seidensticker

Wer schon einmal in der grandiosen Fußball-Kneipe „Stadion an der Schleissheimerstrasse“ in München war, wird aus dem Staunen nicht raus gekommen sein. Alte Stadionhefte, Eintrittskarten legendärer Schlachten und längst nicht mehr wahre Trikots hängen dort an der Wand – ein echtes El Dorado für Liebhaber des runden Leders. Das fand nun auch 11Freunde-Gründer und Fußballkultur-Großvater Philipp Köster anlässlich einer Veranstaltung vor Ort (Foto). Und zu seiner Begeisterung erspähte er zudem ein Trikot seiner geliebten Bielefelder Arminia aus dem Jahr 1982 mit Seidensticker-Beflockung auf der Brust – ein echtes Sammlerstück für den westfälischen Trikot-Sammler Köster. Ehrensache, dass der reiche Chefredakteur gleich die Brieftasche zückte, um das Seidensticker-Teil für viel Geld zu erstehen. Allerdings zeigte sich Stadion-Inhaber Holger Britzius (Foto in der Mitte) unerbittlich und möchte das gute Stück nur gegen ein HSV-Trikot mit Hitachi-Flock oder ein Gladbach-Jersey mit Daihatsu-Schriftzug tauschen. Nun ist der gute Philipp auf der Suche nach einem Trikot-Besitzer, der ihm genau ein solches verkauft oder schenkt. Seinen Aufruf dazu findet Ihr hier. Da wir Herrn Köster schätzen, wollen wir ihn gerne unterstützen und vielleicht findet sich ja ein Leser dieses Blogs, der ihm aushelfen kann. Sein Schaden wird es sicher nicht sein. Solltet Ihr eines haben, schreibt einen kurzen Kommentar auf diesen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*