Nächstes Jahr, ist nächstes Jahr… Gespräch mit Mike Hanke

mike-hanke-kitMike Hanke stand im Sommer 2006 im Kader von Jürgen Klinsmann. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich beim Halbfinale vor einer großen Leinwand in Köln stand und kurz vor Schluss vehement seinen Einsatz forderte, weil ich dachte, er wäre Teil von Klinsmanns Masterplan gewesen – war er leider nicht. Trotzdem finde ich es schade, dass der gute Mike momentan so ein bisschen auf der Stelle tritt, denn als Typ mag ich ihn einfach. Daher habe ich mich auch gefreut, dass wir in diesen Tagen ein Interview mit Mike Hanke bekommen haben. Hier ist es – ein Dank geht an den edlen Spender.
Frage: Mike, Du trägst heute die neuen UA Create Sportschuhe. Die hast Du in der vergangenen Saison auch getragen. Was gefällt Dir daran besonders?
Mike Hanke: Sie sind sehr leicht und bequem. Außerdem geben sie mir ein sehr gutes Ballgefühl. Sie sehen eben nicht nur cool aus, sondern sind auch funktionell perfekt.

Frage: Der Name “Jayron-Cain” auf Deinen Sportschuhen, was bedeutet das?
Mike Hanke: Ganz einfach! Der Name meines Sohnes.

Frage: Welche Wünsche und Erwartungen hast Du für die nächste Saison?
Mike Hanke: Ich hoffe, dass ich in der kommenden Saison besser spielen werde. Für das Team wünsche ich mir, dass wir das notwendige Mannschaftsgefühl finden, um das umzusetzen, was wir uns vorgenommen haben. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit unserem Torwart Enke auf dem Platz zu stehen, er ist ein toller Spieler, ein echter Star im Team. Ich bin überzeugt, dass wir es diese Saison besser machen werden. Und wer weiss, vielleicht bringen mir diese Schuhe auch das nötige Glück.

Frage: Wie schätzt Du die Chancen der Mannschaft ein, im europäischen Fußball mitzuspielen?
Mike Hanke: (lacht): Zunächst einmal müssen wir in der Bundesliga eine gute Leistung bringen. Darauf liegt meine ganze Konzentration. Alle was ich tun kann, ist so gut wie möglich zu spielen, um jeden Samstag einen festen Platz in der Startelf zu haben.

Frage: Du hast 2006 bereits in der Nationalmannschaft gespielt. Machst Du Dir Hoffnungen, bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika dabei zu sein?
Mike Hanke: Natürlich würde ich gerne für mein Land spielen, aber das steht derzeit nicht für mich im Mittelpunkt. Mein Fokus liegt ganz auf Hannover96 und ich will in der nächsten Saison das Beste geben. Wenn ich das schaffe, kann alles passieren. Genug Zeit gibt es ja noch. Nächstes Jahr ist nächstes Jahr…wir werden sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.