Marmor, Stein und Eisen – das neue TORWORT-Buch

Großer Moment für den Mann, wo hier den Blog betreibt. Denn mit dem heutigen Tag ist mein neues Buch erschienen und alle, die wo diesen Blog lieben, sollten die 9,90 Euro, die es kostet ohne zu zögern investieren: Fußballbuch kaufen Nach meinem Erstlingswerk Nach Vorne! geht es nun um Alemannia Aachen, meinen Verein. Titel des Schinkens: „Marmor, Stein und Eisen“. Was Ihr erwarten dürft, ist eine Verbeugung vor dem Aachener Tivoli und denen, die ihn immer wieder besuchen. Und das Buch ist eine Hommage an all die kleinen leidenschaftlichen Fußball-Momente, die zwischen den Spieltagen passieren und für viele Fußball-Fans der delikate Alltag des Wahnsinns sind. Momente, die viel mehr über wahre Fußball-Leidenschaft erzählen als die 90 Minuten auf dem Rasen – Aachen hin, Aachen her.

Dabei geht es um die Leiden eines Fußball-Vaters, der seine Söhne zu Alemannen erziehen möchte. Wie trickst man dabei die KICKER-Stecktabelle aus, verlängert den abendlichen Zapfenstreich wegen eines Alemannia-Spiels oder implantiert seinen Jungs einen Ohrwurm von nicht ganz jugendfreien Fangesängen über andere Bundesliga-Clubs. Außerdem im Buch-Geschehen: ausrangierten Fußballgrößen wie Mario Krohm, Alexander Klitzpera oder Mike „Zimbo“ Zimmermann. Die haben zwar weder klingende Namen noch eine Vergangenheit voller Pokale oder Meistertitel – trotzdem liefern sie Stoff für launige Geschichten.

Wunderbar sind übrigens auch die drei Gastbeiträge von lieben Freunden: eine Geschichte über Alemannia-Legende Roger Claesen von Fanzine-Autor Christoph Löhr, eine entrückte Radioreportage vom letzten Spieltag der Saison 2012/13 von den Machern des in Aachen äußerst beliebten Podcast-Duos „Das magische Zweieck“ sowie einen Blick auf die dunkle holländische Seite der Macht bei Alemannia durch Bernd Müllender.

Also – tut mir den Gefallen und kauft das Buch: Marmor, Stein und Eisen

Marmor, Stein und Eisen
Geschichten rund um den Aachener Tivoli
160 Seiten Preis: 9,90€ – hier bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.