Mario Balotelli und die Kunst des Trinkens

Als ich letzten Sonntag auf meiner Facebook-Seite einen Post pro Mario Balotelli veröffentlichte, war die Empörung in meiner Timeline groß. Der Mann scheint nicht viele Freunde zu haben. Dabei finde ich ihn gar nicht schlecht – ein zorniger junger Mann, der sich gleich die ganze Welt als Gegner ausgesucht hat. Ambitioniert nennt man das, würde ich sagen. Und vor allem eint uns eins wahrscheinlich alle, wenn es am morgigen Donnerstag im EM Halbfinale gegen Italien geht: Ballotelli ist der Mann, der uns mit nur einer einzigen guten Sekunde aus dem EM Turnier ballern kann. Das macht Angst. Keine Angst machen uns allerdings die Trink-Künste des ghanaischen Italieners – so jüngst vor dem Elfmeterschießen gegen England eindrucksvoll bewiesen. Seht selbst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.