Die Werkself mit den Trainingsbuxen

Eine Sommerpause ist grausam – keine Frage. Da sitzt man zu Hause im schönen Ledersofa, steht auf, läuft auf und ab – besser wird es trotzdem nicht. Wirklich geschafft hat man es immer erst irgendwann im Juli, nämlich dann, wenn das neue KICKER Jahresheft auf den Markt kommt. So war es auch in diesem Jahr, als ich letzten Mittwoch – Achtung Zimmermann – „wie von der Tarantel gestochen, den siebten oder zwölften Gang einlegend“ zum Kiosk meines Vertrauens lief, um das neue Stück zu kaufen. 5, 50 Euro abgedrückt und los geht´s! Mannschaftsfotos gucken! Und da gab es in diesem Jahr einige neue Trends zu sehen: die Bayern vor einer hellblauen virtuellen Wand, der BVB auf irgendeinem Dorf-Trainingsplatz oder der VfB Stuttgart vor einem Wellblech-Palast. Ganz großes Kino, was das KICKER Heft auch in diesem Jahr dem geneigten Beobachter wieder alles bietet. Den Vogel schießt allerdings in diesem Jahr Bayer Leverkusen ab und das kann in einem Blog, der sich mit Trikots auseinandersetzt nicht unerwähnt bleiben. Da sitzen die Jungs um Simon Rolfes und Michael Ballack doch tatsächlich irgendwo im Schwarzwald und haben schwarze Trainingsbuxen und weiße Polo-Shirts an. Ne – wat schön. Schon jetzt neben dem Hosen hoch ziehenden Torsten Legat aus den Neunzigern einer der Klassiker in der Geschichte der Sonderhefte. Seht selbst! Und bestellen kann man das Ding natürlich auch – natürlich beim Kicker höchstselbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*