Wattenscheid zeigt der blanken Brust die kalte Schulter

Es ist ruhig geworden um Wattenscheid 09. Während dort früher Leute wie Hannes Bongartz, Souleyman Sane oder Thorsten Fink durch ein furchtbar hässliches Stadion liefen, ist der Verein heute in der Unwichtigkeit des Amateur-Fußballs verschwunden – wie ein Mahnmal für zahlreiche derzeitige Zweitligisten. Doch nun macht der Club aus einem Bochumer Vorort wieder mal von sich reden. Und zwar mit einem interessanten Trikotsponsor-Konzept. Und das geht so:
Derzeit läuft Wattenscheid mit Blanko-Trikots ins Stadion an der Lohrheide. Das soll anders werden. Die Werbefläche auf der Trikot-Brust wird zukünftig in tausend gleichgroße Plätze aufgeteilt, die für jeweils 19,09 Euro gekauft werden können. Diese Euros sollen allerdings nicht von Unternehmen, sondern von den Fans erworben werden. Im Gegenzug
druckt der Verein die Namen der Käufer auf dem Trikot ab. Nach der Winterpause soll es schon los gehen. Dann will Wattenscheid mit den Namen seiner Fans punkten. Unsere Prognose: knapp 60 Euro werden da schon zu machen sein. Ausgedacht hat sich das Ganze natürlich – wie könnte es anders sein – eine rührige Werbeagentur. Wir sind gespannt, was wird – in Wattenscheid. Richtig traurig ist nur: Das Konzept scheint schon Schule zu machen, bevor es überhaupt erst angefangen hat. Denn: Auch Westfalia Herne versucht sein Glück damit. Na dann…
Trotzdem: Wir wollen mal nicht so negativ sein. Wer gerne seinen Namen auf dem Trikot von Wattenscheid 09 sehen möchte, kann sich hier anmelden. Vielleicht ist der Spaß ja 19,09 Euro wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.