StepStone begrüßt Christoph Daum

Zum Trainer-Karussell in der Bundesliga fällt mir in der Tat nicht mehr viel ein. Rangnick zu Schalke, Magath zum VfL Wolfsburg, Dutt zu Bayer Leverkusen und Jupp Henyckes wohl zum FC Bayern. Das war aber alles noch Kinderteller, denn so richtig heftig wurde es heute, als Christoph Daum mal eben seinen Wechsel nach Frankfurt an den Start brachte und Michael Skibbe dort seine Sachen packen musste. Da denkt man, es überrascht einen nichts mehr in dieser verrückten Bundesliga und dann kippt man dann doch vom Stuhl. Daum nach Frankfurt? Also bitte! Dass man aus so einem Trainer-Wechsel aber auch etwas kreatives machen kann, beweist nun die Online-Jobbörse StepStone, die daraufhin findig und rasend schnell eine Image Anzeige an den Start brachte. Seht selbst! Schön der Hinweis an die Kandidaten, die auf StepStone nachen einem neuen Job suchen: Sichere Jobs außerhalb der verrückten Fußballwelt soll es dem Vernehmen nach nämlich nur dort geben. Recht haben sie, die StepStoner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*