Rüdelgücker und Rudelgucker schauen gemeinsam

EinsLive – der grandiose NRW-Radiosender – hat im Rahmen der EURO endlich Schluss mit dem furchtbaren „Public-Viewing“-Gedöns gemacht und einen vernünftigen Begriff dafür gefunden: Rudelgucken!

Der Begriff trifft es ja eigentlich auch viel besser – hat nur einen Makel: Unsere türkischen, spanischen und russischen Halbfinal-Freunde gucken in die Röhre. Das ändern wir und bieten den Jungs die entsprechenden Shirts zum Rudelgucken in unserem Shop an. Da wir heute gegen die Türkei spielen, gibt es dort für die türkischen Fans das Shirt mit „Rüdelgücker“-Aufschrift. Kosten: schmale 21,90 Euro. Doch auch die spanischen und russischen Fans sollen nicht leer ausgehen.

Russland bekommt seinen Chudelguckowski und die Spanier das „Rudelguckos“-Shirt. Seid also dabei und lasst uns international Rudelgucken. Mehr über Rudelgucken insgesamt gibt´s übrigens bei EinsLive online.

Rüdelgücker

Rudelguckos

Chudelguckowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.