Hooligan-Klamotten im Trend

longshanksAlso mal ehrlich: In den Achtzigern waren Hooligans noch ordentlich verpönt und in den Augen der Gesellschaft ordentlich verpönt. Doch spätestens als in England der Taylor-Report Sitzplätze vorschrieb und Alkohol in Stadien verbot, nahm der Abwärtslauf der Hooligans seinen Lauf. Und wie das so ist: Mit den Jahren verklärt sich so einiges und das, was früher mal Scheiße war, wird zum nostalgischen Trend. So auch die Hooligans. So drehten auf einmal Stars wie der Herr der Ringe-Darsteller Eliah Wood Hooligans-Filme, die auch noch so hießen („Hooligans – Stand your Ground“) und auch andere Streifen wie „The Football Factory“ waren gut gemacht und wurden zu echten Kultstreifen. Und in diesen Zusammenhang passt, dass es jetzt auch für Mainstream-Käufer Hooligan-Klamotten auf den Markt kommen. Hoodies, Schirmmützen und T-Shirts der englischen Marke „Longshanks – Standing Firm“, benannt nach dem einstigen englischen König, der die Schotten in Braveheart in den Boden stampfte, liegen voll im Retro-Hooligan-Trend. Wer´s mag, kann sich die Klamotten hier bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.