Cristiano Ronaldo mit Totalschaden

Ups – da lese ich doch eben beim KICKER, dass Cristiano Ronaldo mit seinem Ferrari einen astreinen Unfall gebaut hat. Am Donnerstag hat die portugiesische Antwort auf Rolf Eden seinen sündhaft teuren Waden vor die Wand geknallt. Resultat: Totalschaden. Und um den Bock fett zu machen, fuhr hinter ihm auch noch der Torwart von Manchester United Edwin van der Saar, der allerdings mit dem viel zitierten Schrecken davon kam. Das kann man von Cristiano Ronaldo glücklicherweise ebenfalls behaupten, denn der gute Mann nahm gleich nach dem Unfall wieder am Training seines Vereins teil. Zwar schade, um das Auto, aber ich schätze: Ronaldo hat sich gleich nach dem Training einen neuen Boliden gegönnt. Schön ist in diesem Zusammenhang aber vor allem ein Video aus der Vergangenheit, als Cristiano Ronaldo ein Wettrennen gegen einen Bugatti Veyron knapp gewann. Vielleicht sollte er in Zukunft öfter zu Fuß gehen. Das Video zum Wettrennen gibt es jedenfalls gleich unter diesem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*